Frank Regener aus Reinbek bei Hamburg - Die Geschichte vom Practice Chanter zum Schottischen - Dudelsack-Piper! . -
 Ich spiele auf Hochzeiten, Geburtstagen und sonstige Feierlichkeiten auf der . Great Highland Bagpipe.
 
 
     Home         Hochzeit        Laterne laufen      Beerdigung        Kontakt   

    Impressum  

 
 
Haupt Menü
Mein Tagebuch     
Meine Auftritte     
Der Dudelsack      
Das Geheimnis        
Leserbriefe          
Tipps & Tricks
Practice Chanter    
Wicklungen           
Reeds                    
Pflege & Reinigung
Pakistani Pipe         
Meine Pipe             
Marsch Befehle      
Sonstiges
Links                     
Aktuelles               
Kontakt
Kontakt                  
                              
Meine Auftritte
Datum Bericht Bilder anklicken
14.10.2015 Auftritt in der Senioren Anlage, Arthur Goldschidt Weg in Reinbek. Ich wurde zum Oktober Fest in der Senioren Anlage meiner Eltern eingeladen. Ich Marschierte von der Gartenanlage direkt in den Fest Saal der Anlage. Dort spielte ich ein Paar Stücke auf meiner Highland Bagpipe. Da der Saal nicht so groß ist, habe ich meine Small Pipe mit gebracht und spielte anschließend mit gedämpfter Lautstärke. Ich spielte erst mal schottische Stücke wie: Scotland the Brave, Flower of Scotland und Skye Boat Song. Als ich dann mit dem Hamborger Veermaster loslegte, legten unsere Senioren aber so richtig los. Alle sangen mit. Anschließend noch den "Drunken Sailor" und ein paar andere Stücke. Zum Schluss habe ich dann noch "Muss i denn zum Städele 'naus" zum mitsingen gespielt. Alle waren begeistert.  
06.-07.06.2015 33. Internationales Musikfest in Malente. An diesem Wochenende fand zum 33. Mal das internationale Musikfest in Malente statt. Und wir "Flatland Pipers" waren dabei. Diesmal sogar zu viert. Gestartet sind wir am Samstag um 11:00 Uhr auf dem Parkplatz des „Markant-Marktes“ gemeinsam mit der Drumline des SZ Malente und der Band „Ulan“ aus Polen. Nachdem wir alle dort ein paar Stücke gespielt hatten ging es in den Kurpark, dem eigentlichen Veranstaltungsort. Dort haben wir, und alle weiteren anwesenden Bands, uns dann am Nachmittag dem Publikum präsentiert. Zum Abschluss des Tages gab es dann noch eine kleine Feier im Kurpark bei der beste Stimmung herrschte. Am Sonntagvormittag haben wir uns dann bei „Schlachter Petersen“ eingefunden und dort musiziert. Die anderen Bands waren ebenfalls schon in Malente unterwegs und haben, an verschiedenen Plätzen, für Unterhaltung gesorgt. Um 13:00 Uhr startete dann der große Sternmarsch Richtung Kurpark. Wir Flättis hatten die ehrenvolle Aufgabe das wartende Publikum zu unterhalten. Nachdem die letzte Band am Kurpark eingetroffen war ging es auch für uns in den Park und auf die Bühne. Dort hatten sich 15 Kapellen mit ca. 500 Musikern versammelt. Der SZ Malente präsentierte dann seine neue Uniform und danach gingen alle, außer uns, wieder von der Bühne. Jede Band hatte ein wenig Zeit sich alleine dem zahlreich erschienenen Publikum zu präsentieren und wir haben hierzu den Auftakt gemacht. Nach einer kleinen Pause ging es für uns dann zum Dieksee um dort auf dem Ponton noch mal ein paar Stücke zu spielen.
Das ganze Wochenende fand bei tollem Sommerwetter mit viel Sonnenschein statt und hat, obwohl es auch recht anstrengend war, viel Spaß gemacht.  
11.11.2014
 
Laternenumzug der Kita Hartzloh Diesmal waren wir zu dritt unterwegs. Mäc Lu und Mäc Chrisch und meine Wenigkeit. Unsere Mission war es die Kinder der Kita Hartzloh und deren Eltern bei ihrem Laternenumzug am Martinstag zu begleiten.
Extra hierfür haben wir ein paar Laternelieder einstudiert und diese zum Besten gegeben. Nachdem die Kinder die anfängliche Schüchternheit abgelegt hatten wurde auch fleißig mitgesungen. Es ging durch die Straßen rund um die Kita mit einem kurzen Zwischenstopp an einem Altenheim. Hier haben wir für die alten Herrschaften Amazing Grace gespielt. Wieder angekommen an der Kita haben wir dann noch 2 Stücke zum Abschluss gespielt und uns dann von den zufriedenen Kindern, Eltern und dem Kita-Personal verabschiedet.
01.11.2014 Whisky Verkostung in der LeseZeit Buchhandlung Schwarzenbek. Zum 11. Mal ist die Veranstaltung bereits ein Erfolg gewesen. Diesmal mit Dudelsackspieler. Ich habe noch nie in einer Buchhandlung gespielt, aber irgend wann ist immer das erste Mal. Zwischen den einzelnen Verkostungen spielte ich immer wieder zwei bis drei Musik Stücke. Zwischendurch machte ich noch ein bisschen geschichtlichen Rundgang des Dudelsacks. Erzählte noch ein paar technische Details und erläuterte noch den Aufbau des Dudelsacks. Der Chef Uwe Koch wollte so gern einmal den Dudelsack spielen. Diesen Wunsch erfüllte ich ihm gern. Ich drehte die Spielflöte um und er sollte die Sack aufblasen und mit dem Arm drücken. Die Melodie spielte ich. Siehe da, es kamen auch Töne heraus. Nach wenigen Minuten und voll aus der Puste mit leicht rotem Kopf, kam er zur Aussage: "Booor ist das schwer". Es war rundum ein gelungen der Abend mit viel Spaß und interessanten Themen über Whisky.
www.lesezeit-schwarzenbek.de
26.02.2014
 
Auftritt im Übersee Club Hamburg. Veranstaltung "Visit Scotland Business". Es waren verschieden Reiseveranstalter eingeladen die Reisen nach Schotland angeboten haben. Ich spielte draußen vor der Eingangshalle und begrüßte die Gäste der Veranstaltung. Ein schöner Blick auf die Binnenalster. Der Hof vor dem Übersee Club gab die richtige Akustik. Viele Passanten blieben ein wenig stehen. Eine schöne Veranstaltung der Extra Klasse.
18.08.2013 Auftritt Highland Games in Eckernförde mit unserer Band "The German Flatland Pipers". Bei so einer Veranstaltung dabei zu sein, ist schon eine große Herausforderung. Um 11.00 Uhr Spielten wir uns auf der Bühne warm und stimmten unsere Pipes. Trotz Nieselregen versammelten sich die ersten Gäste. Wir spielten dann erstmal ein Set und ein paar weitere Lieder. Nach und nach kamen immer mehr Gäste. Die Zelte sowie der Strand füllte sich mit hunderten von Menschen. Wir machten immer wieder kleine Auftritte und der Applaus schallte über uns hinweg. Der Auftritt der Celtic Dancers war ein weiterer Höhepunkt. Wir spielten "Highland Cathedrale" und die Celtic Dancers versammelten sich um uns auf der Bühne. Toller Auftritt. Als dann Big Harry auf die Bühne marschierte, konnte ich nicht anders und hab ihn gleich gefragt, ob wir zusammen auf der Bühne ein Foto machen können. Der ist wirklich Big und ein richtig netter. Er hat es dann auf der Bühne so richtig krachen lassen. Dann mal wieder ein Auftritt bei den Highland Wettkämpfern am Strand im Sand. Am späten Nachmittag sahen wir Mark, mit einem Freund. Im Handgepäck ne` Pipe. Ich gleich hin und verpflichtete die beiden noch gleich mit uns gemeinsam zu spielen. Zu sechst spielten wir zum Schluss bei der Siegerehrung noch "Scots wha hae", "Highland Cathedrale" und "Amazing Grace". Das war noch mal ein toller Sound. Nach so viel Pipen, waren wir so richtig ausgepowert. Ich weiß nur, so ein Spaß darf man sich nicht entgehen lassen. Wir waren zufrieden.

Film
19.06.2013
 
Beerdigung von Jürgen aus Hamburg-Fischbek. Es ist immer ein bewegender Moment eine Trauerfeier zu begleiten. Die Urnen Beisetzung fand auf dem Friedhof Fischbek statt. Ich marschierte vor dem Urnenträger mit einem sehr langsamen Schottischen Marsch über den Friedhof. Als die Urne beigesetzt wurde spielte ich den Schlusspart noch langsamer und lies das Lied ausklingen. Für die Angehörigen war es ein sehr bewegender Moment. Dann sprach die Grabrednerin noch einige Worte, und es hieß Abschied nehmen. Ich spielte "Amazing Grace" und wiederholte das Lied, bis alle am Grab abschied genommen hatten. Als die Melodie ausklang, kamen noch mal sehr viele Tränen. Auch wenn ich lieber Auf Hochzeiten oder Geburtstagen spiele, ist es ein schönes Gefühl den Angehörigen bei der Trauerfeier mit den majestätischen Klang des Dudelsacks zu begleiten.
16.06.2013 50er Geburtstag von Kay in Hamburg Wellingsbüttel. Eine große Gartenparty erwartete mich. Kay ist ein Fan der Schottischen Dudelsack Musik. und freute sich wahnsinnig über das Überraschungsgeschenk von Susanna. Ich marschierte ein, mit "Scotland the Brave" und spielte im Anschluss "Happy Birthday". Tolle Stimmung breitete sich aus. Trotz Heuschnupfen spielte ich über eine Stunde auf der Party. Das war Puste-Technisch schon ganz schön hart. Zum Schluss spielte ich "Muss sie denn zum Stadele hinaus". Zwei Party Gäste wollten gern einmal auf dem Dudelsack spielen. Ich stimmte sofort zu und zuerst kam die Frau dran. Ich sagte nur pusten und drücken, das spielen übernehme ich. Die Drones sprangen zeitweise an, aber die Spielflöte blieb stumm. Dann kam ein Mann dran (kräftig). Seine Leistung war beeindruckend. Er hielt ein ganzes Lied durch. Er wirkte sehr angestrengt und sein Kopf war sehr rot. Ich dachte schon er würde gleich Kolabieren. Er hatte sich das Dudelsack spielen leichter vorgestellt. Wir waren von den Leistungen den anderen sehr beeindruckt. Die kleine Show-Einlage brachte die Stimmung noch mal weiter nach oben. Alle waren so zu frieden für den Auftritt und Dudelsack spielen zum anfassen. Es ging für mich noch der Hut rum. Danke!
18.05.2013 Hochzeitsfeier von Marion und Heiko in Reppenstedt bei Lüneburg  begleitet vom Produktionsteam von4 Hochzeiten und eine Traumreise“
Bei der Ankunft an der Kirche traf ich gleich auf den Bräutigam.  Ich spielte mich draußen warm und probte dann mit der Organistin unser gemeinsames Lied "Amazing Grace". Anfangs war ich skeptisch, ob Dudelsack und Orgel zusammen stimmen wird. Wir probten zwei mal und es war perfekt! Toller Klang, tolles Timing. Die Hochzeitszeremonie war sehr schön und jetzt kam unser Auftritt. Die Orgel setzte ein, die Gemeinde sang dazu. Dann spielten wir einen Part auf der Empore zusammen und ich marschierte die Treppe musizierend hinunter, um das Brautpaar nach draußen zu geleiten. Ich war Tage zuvor sehr nervös, da ein Produktionsteam der VOX-Hochzeitsdoku "4 Hochzeiten und eine Traumreise" mit dabei sein sollte. Beim Auftritt war die Nervosität einfach weg, obwohl die eine oder andere Kamera auch mal Großaufnahmen machte von meinem Gesicht und auch von meinen Fingern. Da kann man schon mal nervös werden. Draußen nieselte es und die Hochzeitskutsche wartete. Dann noch einmal den Dudelsack erklingen lassen und zur Kutsche marschieren. Jetzt ab zur Location! Es regnete mittlerweile in Strömen und draußen spielen war unmöglich. Als das Hochzeitspaar den Saal betrat, spielte ich den Hochzeitsmarsch. Wir hatten noch ein paar bewegende Momente draußen unter einem großen Marktschirm. Dort spielte ich "The Skye Boat Song" und "Flower of Scotland". Ein Gast kam auf uns zu und sagte er sei Schotte. Ich habe ihn die Tränen in die Augen getrieben, als er seine National Hymne hörte. Ich spielte noch etwas aus meiner Heimat, den "Hamburger Veermaster". Da kamen schon die Kameraleute im Laufschritt angewetzt. Das Lied hatten sie auf dem Dudelsack auch noch nicht gehört. Für mich war es ein wahnsinnig schönes Erlebnis.
4 Hochzeiten und eine Traumreise läuft montags bis freitags um 16 Uhr bei VOX. Die Hochzeit aus Reppenstedten wurde am 19.06.2013 um 16.00 Uhr ausgestrahlt.


20.04.2013
21.04.2013
Piper Marathon!!! Auftritt 10tel. Marathon der Kinder und Hanse Marathon der Erwachsenen. Jens und ich waren zum Anfeuern dabei. Es ist immer wieder ein Erlebnis die Kinder anzufeuern mit unserer Dudelsack Musik. Nach dem zweistündigen Einsatz ging uns so langsam auch die Puste aus.
Beim großen Hansemarathon feuerten wir wie schon letztes Jahr die Läufer an. Verschiedene Läufer und Zuschauer hatten uns schon vom letzten Jahr erkannt.  Einem Geburtstagskind gaben wir mit seiner Gruppe ein Ständchen und verdienten uns sogleich einen Kaffee.  Mehrere Stunden spielten wir auf dem Dudelsack. Auf einer großen Kreuzung hatte der NDR eine Bühne. Wahnsinns Stimmung mit Musik. Der Moderator hat uns zum Schluss noch per Micro gefragt ob wir noch mal spielen. Ich gleich den Daumen hoch und er drehte die Musik aus. Totenstille und wir gaben noch mal so richtig Vollgas. Als wir fertig waren haben wir so ein riesigen Applaus bekommen, das ging richtig in die Knie.
Am nächsten Tag waren wir bei RTL im Feeernsehen. War das ein Einsatz.
03.10.2012
 

 

Gemeinsamer Auftritt mit Jens beim Köhlbrandbrückenlauf in Hamburg. Wir wurden mit einem Auto direkt auf die Brücke gefahren und spielten dort bei Wind und Wetter bei beiden Läufen ca. 1,5 Stunden und ernteten immer wieder Applaus. Viele nahmen ihren Fotoapparat und machten erst mal ein Schnappschuss. Dafür hatten sie alle Zeit der Welt. Als Rosemarie, die letzte Läuferin am Horizont auftauchte stellten wir uns im Spalier auf und spielten für Sie ein extra Ständchen und Marschierten ein wenig mit. Rosemarie mit Ihren 75 Jahren bekam für Ihr Durchhalten unseren vollen Respekt. Auch der Zweite Lauf lief ähnlich ab, nur mit dem unterschied, das das Wetter langsam Schottischer wurde. Nicht nur Nieselregen sondern auch starker Wind machte uns zu schaffen. Unser Geheimnis "Was trägt Mann unter den Rock" drohte gelüftet zu werden. Liebe Schotten, wir haben das Geheimnis bewahrt ;-)) Liebe Läufer, wir sehen uns hoffentlich nächstes Jahr wieder.
28.09.2012
 
Auftritt im Sauna Club Cottage in Ahrensburg. Wie schon im letzten Jahr traten wir im Sauna Club auf, nur diesmal zu dritt. Wir wollten zuerst einmal, das Jens mit "Scotland the Brave" auf das Saunagelände einmarschiert und wir,  Stefanie und ich anschließend im zweiten Part einsteigen. Irgendwie kam es ganz anders. Jens marschierte ohne Ton auf die Wiese und fing erst dort an. Daraufhin habe ich entschieden, das wir beiden mit Ton einmarschieren. Jens schaute ein bisschen nervös, weil wir uns nicht hören konnten und ich auch nur seinen Fuß im Takt der Musik sah. Als wir nebeneinander standen stellten wir fest, das wir prima im Takt waren und dies ein toller Effekt war. Jens moderierte ganz locker zwischen den Stücken. Dann die nächste Panne, die allerdings keine war! Wir spielten "Amacing Grace" und Jens hatte die Absicht, noch einen Part mehr zu spielen. Das war Stefanie und mir nicht klar und wir setzten nach dem zweiten Part ab. Jens spielte, etwas unfreiwillig einen Solopart hinterher. Das war ein toller Ausklang was wir durchaus wiederholen werden. Alle waren begeistert und es war ein gelungener Abend.
21.09.2012
 
Mein aufregenster Soloauftritt. Ich wurde für die Schotten-Hochzeit von Swantje und Oliver gebucht. Der Vater von Swantje sagte mir die beiden haben zehn Jahre in Schottland gewohnt und der Bräutigam Heiratet im Kild. Die Hochzeit findet im Reinbeker Schloss statt. Alles kein Problem. Zwei Tage vor dem Auftritt erfahre ich noch so nebenbei, dass noch ein paar befreundete Schotten kommen. Ich wurde schon sichtlich nervös. Schlecht geschlafen hab ich auch. Dann der Auftritt. Ich marschierte die Allee mit "Highland Cathedrale" ein direkt in den Innenhof des Schlosses. Alle Gäste waren draußen nur das Brautpaar nicht. Also "Highland Cathedrale" in der Schleife spielen. Das Brautpaar kam heraus und was sichtlich angetan. Bei "Amacing Grace" wurden dann die Augen der Mutter feucht. Ich spielte ca. zwei Stunden im Schlosshof und erntete immer wieder Applaus. Das war ein tolles Erlebnis vor schottischem Gästen zu spielen. Nach diesem Auftritt war ich zwar völlig erschöpft aber in meinen Gesicht sah man das Honigkuchenpferd glänzen.
Schöne Fotos hat der Fotograf Heiko Wisser gemacht. Kann ich nur empfehlen.
Infos unter: www.art-of-picture.com 

Bilder von:
Heiko Wisser
12.08.2012
 
Jens und ich spielten bei schönstem Wetter auf dem Flohmarkt Aumühle. Dabei erfreuten sie nicht nur die Flohmarktbesucher über die schottischen Musikstücke, sondern wir sammelten dabei auch gleich Geld für „Brot für die Welt“. Uns hörte man in bis in den letzten Winkel der Großen Straße. Die Spenden überreichten wir an Pastorin Frau Schöneberg-Bohl der Nathan-Söderblom Kirche in Reinbek. Ein schönes Gefühl etwas gutes zu tun.
Bericht Glinder Zeitung
25.07.2012 Auftritt Augustinum. Großes Grillfest in der Senioren Residence "Augustinum" Aumühle. Es ist 31 Grad heiß und auf dem Hinweg schnell noch mal an einem Feldweg warm spielen. Hat sofort gewirkt. Dann schnell weiter zum Augustinum. Einmarschieren mit Highland Cathedrale und noch ein Set. Ich versuchte einen schattiges Plätzchen zu erwischen. Die Hitze machte mir sehr zu schaffen. Die Finger klebten und ich hatte schon sorge die Töne nicht zu treffen. Es ging glatt und es hat mir viel Spaß gemacht. Hinterher noch ein Pläuschchen halten. Einfach nett.
17.06.2012
 
Gemeindefest der Nathan-Söderblom Kirche. Heute habe ich meinen Soloauftritt als Dankeschön an unsere Pastorin Frau Schöneberg-Bohl die es uns ermöglicht in der Kirche zu üben. Stimme die Pipe in der Kirche ein und Spiele zum warm werden "Scotland the Brave" und "Scots Wha Ha'e" und trete auf dem Platz. Ich bin überrascht, dass soooo viele Zuschauer da sind. Meine Nervosität lägt sich aber sofort wieder. Die nächsten Sets hinterher. Nach einer Pause lege ich noch mal mit einem Set los. Zur Auflockerung den Hamburger Veermaster und verabschiede mich mit "Flower of Scotland" und "Amazing Grace".
15.06.2012
 
Hochzeit im Ahrensburger-Schloss.  Wir warteten direkt an der Brücke vor dem Schloss und als das Brautpaar herauskam spielten wir erstmal "Flower of Scotland". Es war ein Toller Moment, als das Brautpaar auf uns zukam und wir im Spalier auf unserem Dudelsack spielten. Das Brautpaar wusste von nichts, Sie waren sichtlich überrascht. Anschließend "Amazing Grace" um die Hochzeit auf die Wolke sieben zu bringen. Wir spielten noch eine Weile im Schlosspark als Hintergrund Musik. Es ist immer schön in glückliche Gesichter zu schauen.  
05.05.2012
und
16.06.2012
 
Vorbereitung auf die Erstürmung  des Bergedorfer- Schlosses am 16.06.2012.  Wir spielten in der Fußgängerzone für das Spektakel der Musterung. Anwerbung auf den Sturm des Schlosses. Ritter, Fußfolk, Reitersleute und wir Piper, lockten die Passanten an. Als wir so spielten, kam eine ältere Dame und suchte unseren Hut, den wir nicht hatten. Sie drückte mir einen Euro in die Hand. Eine große Bereicherung unserer Bandkasse.  Zum Schluss führten wir die ca. 100 Mann starke Rotte in den Innenhof des Schlosses. Dort spielten wir noch ein mal Amazing Grace. Toller Sound!
Am 16.06.2012 marschierten wir vom Frascatiplatz bis zum Bergedorfer-Schloss und bahnten uns den Weg mit unserer Rotte durch die Straßen von Bergedorf. Das war ein tolles Erlebnis mit hunderten altertümlich verkleideten Rittern und deren Fußfolk das Bergedorfer-Schloss zu erstürmen.
07.01.2012
 
Beerdigung von Gundel. Heute habe ich den schwersten Solo-Auftritt meiner Piperlaufbahn gehabt. Ich spielte "Amazing Grace" unter Tränen auf der Beerdigung einer sehr guten Freundin die ich schon seit über 30 Jahre gekannt habe. Das Spielen war perfekt, kein falscher Ton kein Verspieler, schön langsam und alles bestens. Es kamen die letzten beiden langen Töne bei denen meine Gedanken wieder bei Ihr waren. Hilfe, das ging in die Knie. Ich setzte die Pipe ab und wusste, es war der letzte Gruß. Ab heute sehe ich "Amazing Grace" mit anderen Augen.
27.05.2011
 
Noch ein Auftritt Frank und Ich spielten im Sauna Club Cottage in Ahrensburg. Einmal quer über das Saunagelände und vor der Sauna in voller Montur den Dudelsack angeschmissen. Wir schauen mal auf ein ganz anderes Publikum bzw. andere Kleidung oder auch nicht. Es geht doch nichts über ein riesigen Spaß. Die Gäste und wir waren sehr zufrieden.  
20. und
21.05.2011
 
Mein erster gemeinsamer Auftritt mit Jens. Ich habe für meine eigene Firma eine Schottenwoche geplant. Unser Kilt ist rechzeitig eingetroffen und Stadt Reinbek hat mir für die 2 Tage eine Sondergenehmigung gegeben, um die Stadt zu beschallen. Das Örtliche Wochenblatt hat uns eine große Annonce auf der Titelseite beschert. Die Kunden strömen in den Laden. Jetzt müssen wir nur noch wie versprochen, stündlich unser kleines Repertoire spielen. Mitstreiter Jens und ich geben mal wieder unser bestes und zu zweit bringt es doppelt Spaß. Unsere Luft war allerdings am Abend alle. Diese Aktion war mit Sicherheit ein voller Erfolg. Die Kunden waren begeistert und wir waren es auch.
Bericht von der Glinder Sachsenwald Zeitung.