Frank Regener aus Reinbek bei Hamburg - Die Geschichte vom Practice Chanter zum Schottischen - Dudelsack-Piper! . -  
 Ich spiele auf Hochzeiten, Geburtstagen und sonstige Feierlichkeiten auf der . Great Highland Bagpipe.
 
 

 

     Home         Hochzeit        Laterne laufen      Beerdigung        Kontakt   

    Impressum  

 
 
Haupt Menü
Mein Tagebuch     
Meine Auftritte     
Der Dudelsack      
Das Geheimnis        
Leserbriefe          
Tipps & Tricks
Practice Chanter    
Wicklungen           
Reeds                    
Pflege & Reinigung
Pakistani Pipe         
Meine Pipe             
Marsch Befehle      
Sonstiges
Links                     
Aktuelles               
Kontakt
Kontakt                  
                              
Leserbrief

Stefan schrieb am 24.10.2010

Hallo,
ich habe durch Zufall beim Googlen diese Seite gefunden.
Ich habe dann ganz begeistert das Tagebuch gelesen und das kam mir irgendwie bekannt vor...
Mich hat das Dudelsackspielen auch gepackt und ich habe mir auch MacEges Buch besorgt und einen Practice Chanter.
Ich war guter Dinge.Das war im November 2009.

Dann habe ich mir eine GHP besorgt, natürlich eine Pakipipe. Beim Händler ging das Ding auch aber zu haus war dann wieder alles Bäh...!
Habe das Ding zwar noch mit guten Reeds ausgestattet aber das Holz klingt nicht und sie verstimmt dauernd... jedenfalls habe ich das Ding in die Ecke geknallt und Ende.
Dann bin ich vor kurzem im Internet auf die Redpipe gestoßen und die habe ich mir bestellt. Es ist eine MacCallum die mit einer Elektonik ausgestattet ist. Die Töne werden Elektronisch wiedergegeben, klingt aber sehr gut weil die Töne original gesampelt sind. Die Luftzufuhr kann man regeln, gut für Anfänger. Der Chanter hat Sensorlöcher und setzen die Fingertechnik genau so um wie bei einer reinen Luft-GHP. Meiner Meinung ersetzt die Redpipe sogar ein Practice Chanter weil das Spielgefühl einer GHP da ist. Man kann auch über Kopfhörer spielen, das ist für die Nachbarn gut...!!!
Zu meiner Person, ich komme aus Hemmoor, 25Km hinter Stade.
Ich bin auf's GHP Spielen gekommen als ich auf der Nordpferd in Neumünster mit einem Schotten gesprochen habe, der auch GHP spielte. Das hat mir irgendwie den kick verpasst.
Ansonsten ist Westernreiten mein Hobby.
So long, lieben Gruß Stefan Janssen


Macchanter schrieb am 21.11.2010

Hallo,

heute habe ich durch Zufall Deine Seite im Net gefunden. Mit sehr großem Interesse habe ich den "Lebenslauf" zum erlernen der Pipe gelesen und mich dort wiedergefunden mit all den Problemen und Schwierigkeiten. Nach dem Bild auf der Site bist Du ungefähr meine Altersklasse. Auch ich versuche im "Hohen Alter" dieses verflixte, aber jedoch tolle Instrument zu erlernen. (Ich habe und werde die Hoffnung nicht aufgeben.)
Deinen Bericht werde ich weiter verfolgen.

Gruß Macchanter


Hagen schrieb am 25.01.2012

Hallo Frank,
ich habe ebenfalls durch Zufall deine Homepage gefunden,
Für mich ist es faszinierend wie weit du schon bist
Ich habe ebenfalls wie du 2009 angefangen, Natürlich falsches Instrument gekauft (parkistanisch)
und mich mächtig gequält, erst nachdem ich von Kilts & More mir ein Instrument besorgt habe, ging es voran,

Zur zeit spiele ich mit einem Schlagzeuger, Bassgitarristen und Akkordeon zusammen, kommt gut an, da hier keiner Dudelsack spielt,

Ich habe jedoch noch mächtige Probleme (Instrument zu stimmen, Luft Probleme, Wartung usw)
Bist du irgendwo organisiert?

Ich wohne ca, 70 km nödlich von bBrlin, nähe Neuruppin meine Kinder wohnen in Reinbek
vielleicht kannst du mir ja mal einen Tipp geben, denn ich bin ab und zu in Reinbek.

Viele Grüße
Hagen

ANTWORT:

Hallo Hagen,
na klar, können wir uns mal treffen und uns in Reinbek treffen.
Ich übe immer in der Nathan Söder Blom Kirche.
Wenn du nach Reinbek kommst, dann melde dich einfach kurzfristig.
Vielleicht passt es ja.
Gruß
Frank


Daniel schrieb am 18.09.2014

Lieber Frank,
Ich möchte Dir auf diesem Weg herzlich Dankeschön sagen, dass Du den Aufwand betreibst und diese hilfreiche Website unterhältst. Auch ich habe vor Jahresfrist mit der Practice Chanter angefangen und stehe vor der Anschaffung meiner ersten Pipe. Dein Tagebuch habe ich verschlungen und ich hoffe, Du machst weiter damit! Es gibt mir Mut und die Zuversicht, dass mein Traum (den Du schon lebst) nicht als Trauma endet... ;-)

Herzliche Grüsse aus der Innerschweiz
Daniel